Standort : Aktionen / Ausstellungen / 2010 / ”UNSERE KINDER” März 2010 /

downies_flyer_vs.jpg
Klicken Sie hier zum vergrößern

Unsere Kinder

 

 

Galerie des Kunstvereins Fulda

21. März bis 18. April 2010

 

 

 

Attraktives Begleitprogramm zur Ausstellung

  

In der Ausstellung "Unsere Kinder", vom 21. März (Down-Syndrom-Tag) bis 18. April zeigt der Kunstverein Fulda Porträtfotografien von Kindern mit und ohne Down-Syndrom. Der Berliner Fotograf Jan Kopetzky, Jahrgang 1976, der aus Fulda stammt, hat Kindern mit Trisomie 21, wie das Down-Syndrom medizinisch auch genannt wird, "ins Gesicht geschaut". Ihm sind dabei sensible Annäherungen gelungen.  

Ein umfangreiches Begleitprogramm stellt neben den Porträtfotografien dieser Menschen mit angeborenen Handycap, ihre Situationen, Entwicklungsmöglichkeiten, auch Probleme oder Grenzen, von verschiedenen Seiten dar. 

 

Zwei Zusatzausstellungen 

illustrieren "Kunst und Down-Syndrom" in den Galerieräumen am Gemüsemarkt in der Kanalstraße 52:  

 

Gustav Röder, geb. 1950, Antoniusheim Fulda, stellt Werke seiner seit 2001 bestehenden "Edition Röder" vor. Seine aus Ton modellierten und oft blau bis beige-braun glasierten abstrakten Tierfiguren erinnern an traditionelle Vogelsberger Dachreiter oder an ferne mexikanische Indiokeramik. Röder arbeit seit Jahren in der Tonwerkstatt "Keramik-Werk" des Antoniusheim Fulda. 

"Bindeschuh" des Fachbereichs Sozialwesen der Hochschule Fulda ist ein integratives Kunst- und Kulturprojekt, das seit fast zwanzig Jahren mit behinderten Künstlern und Studenten arbeitet. Einblicke in die Ergebnisse, ob als kreative Arbeiten mit dem PC oder traditionell mit Pinsel oder Stift auf Leinwand oder Karton, grafische Gestaltungen oder Collagen, waren schon in ganz Deutschland, z.B. bis Februar in Wetzlar, in Ausstellungen und Galerien zu sehen. Hier werden Werke von neun Projekt-Teilnehmerinnen und Teilnehmern gezeigt, die alle in Fulda oder der Umgebung wohnen. Der Besucher wird überrascht sein über diese sensiblen oder z.T. sehr kräftigen, auf alle Fälle vielseitigen und selbstbewussten Gestaltungswege und Werksergebnisse von Menschen mit (geistiger) Beeinträchtigung. 

 

 

 

 

Vorträge und Themenabende

 

-          Dienstag, 23. März, 19 Uhr spricht Helmut Blum, Verein Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen über : Von der Integration zur Inklusion und stellt die Fuldaer Integrationsstiftung vor.

 

 

 

-          Donnerstag, 25. März, 19 Uhr moderiert Christian Aschenbrenner, Vater von erwachsenen Töchtern mit Down-Syndrom, einen Leseabend mit Texten von, mit und über Down-Syndrom unter dem Motto: "Ich habe down Syndrom - aber ich stehe da zu..." (Svenja G. in Ohrenkuss 9/2002. Als Gast wird an diesem Abend Schwester Goretti über ihre mehr als fünfzigjährige Arbeit im Antoniusheim Fulda berichten.

 

 

 

-          Dienstag, 30. März, 19 Uhr: Die Startbahn des Antoniusheims, Schule zur Berufsvorbereitung für Menschen mit Behinderungen. Schüler stellen sich, ihre Arbeit und Beispiele vor.

 

 

 

-          Freitag, 9. April, 19 Uhr: Kunst und Down-Syndrom. Vorstellungen der Edition Röder durch Karl-Heinrich Ziegler (Kunstverein Fulda) und der Werke der Künstlerinnen und Künstler des Projektes Bindeschuh der Hochschule Fulda durch Christian Aschenbrenner (Moderator) und Studentinnen und Studenten.

 

 

 

-          Donnerstag, 15. April, 19 Uhr führen Thomas Schneider und Julia Streck (Kaleidoskop Giesel) in ihre Erfahrungen mit "Beispielen tiergestützter Pädagogik und Ergotherapie" ein.

 

 

Zu dem Begleitprogramm der Ausstellung "Unsere Kinder", deren Veranstaltungen alle in den Galerieräumen kostenfrei stattfinden, laden der Kunstverein Fulda, der Elternkreis Down-Syndrom Fulda und die Organisatoren der Abendveranstaltungen alle Interessierte, besonders auch betroffene Eltern herzlich ein.  

 

  

Die Ausstellung ist Do., Fr. und So. von 15 bis 18 Uhr und Sa. von 10 bis 15 Uhr (Markttag!) geöffnet. An den Samstagen stehen Mitglieder des Elternkreises Down-Syndrom Fulda für Fragen zur Verfügung.




 
Mitglieder des Kunstvereins und ihre Werke:
 
Kunstverein Fulda e.V. | 1. Vorsitzende: Anna Elisabeth Härtel-Geise | Telefon.: 0661 - 70 45 7 | Mail: info@kunstverein-fulda.de | 2. Vorsitzende: Hannah Wölfel | Telefon.: 0170 - 38 58 24 6